loader

Stadt, Land, Fluss

Familienbungalow mit Aussicht

Am Ortsrand des bayerischen Fahrenzhausen bilden ein altes Bauerngehöft und ein flacher L-förmiger Neubau eine ungewöhnliche Einheit. In der Mitte ragen zwei alte Eschen in die Höhe. Das neue Haus umrahmt sie würdevoll. Mit seiner Verkleidung aus Lärchenholz, dem begrünten Flachdach und den breiten Fensterfronten fügt es sich in die satte Flusslandschaft ein, als hätte es selbst Wurzeln geschlagen.

Bodenständigkeit und Modernität stehen hier ganz und gar nicht im Wider­spruch zueinander. Robuste Materialien, von den Bauherren größtenteils selbst bearbeitet, prägen das Innere des Hauses. Die Wände sind mit schlichtem Kalk verputzt, der ein gesundes Raumklima befördert. Die schwere Stahlbetondecke darüber zeigt sich roh und zurückgenommen. Sie dient als Schallschutz und Puffermasse gegen sommerliche Überhitzung. Für die Böden wurden massive Eichendielen oder geschliffener Zement­estrich verwendet.

Im Zentrum des Hauses erstreckt sich entlang einer breiten Fensterfront zum südlich gelegenen Innenhof ein großer, lichtdurchfluteter Wohn- und Essbereich mit Kamin und offener Küche. Das tiefe Vordach fungiert als konstruktiver Sonnenschutz. Eine nach Süden aufgeklappte Galerie auf dem Flachdach versorgt auch die Kinder- und das Schlafzimmer, deren Fenster zur nördlich gelegenen Flusslandschaft ausgerichtet sind, mit Tageslicht.

Seine Energie bezieht das Haus vor allem aus der Erde. Der nahegelegene Fluss schafft optimale Voraussetzungen für eine effiziente Grund­wasserwärmepumpe, die den Bedarf für Raumheizung und Warmwasserbereitung vollständig deckt. Die Heizflächen im Fußboden, in den Wänden und der Decke strahlen im Winter wohlige Wärme ab und verbreiten im Sommer angenehme Kühle.



Im zentralen Wohn- und Essbereich heben große Fensterfronten die Trennung zwischen Innen und Außen auf.

Der L-förmige Bau umfasst schützend den Innenhof. Zahlreiche Türen und eine breite Fensterfront gewähren raschen Zutritt aus allen Teilen des Hauses. Der Freisitz lässt sich bei Bedarf mit Hilfe eines großen Schiebetors gegen Blicke von außen abschirmen.

Robuste, natürliche Materialien und klare Formen - die Verkleidung aus verwittertem Lärchenholz signalisiert Bodenständigkeit.

Mit seinem begrünten Flachdach fügt sich das Haus harmonisch in die Landschaft ein. Die nach Süden aufgeklappte Galerie versorgt die Kinderzimmer auf der Nordseite mit Tageslicht und schafft zusätzlichen Raum zum Spielen.


Fotos: fotografiera/Andreas Kern


Projektportrait


Objekt

Einfamilienhaus/Fahrenzhausen

Wohnfläche

204 m2(zusätzliche Bürofläche 87 m2)

Baujahr

2006-2009

Architekten

Seidl Kern Architekten, www.seidlkern.de

Heiztechnologie

Wärmepumpe/Brunnenanlage

Bohrungen

2 Bohrungen/ca. 4,5 m Tiefe

Grundriss


>